Endoskopie

Die digitale Endoskopie-Einheit mit flexiblen und starren Endoskopen
ermöglicht die genaue Beurteilung von Körperhöhlen. 
So können
Spiegelungen des Magens (Gastroskopie), des Darms (Duodenoskopie,
Rektoskopie), der Lunge (Bronchioskopie) und der Nase (Rhinoskopie)
durchgeführt werden. Abgeschluckte Fremdkörper können in vielen
Fällen mithilfe von Fremdkörperzangen endoskopisch entfernt werden.
Dies erspart häufig den operativen Bauchschnitt.

 

 

NEU: Die endoskopische Kastration der Hündin 
Den ständigen Entwicklungen in der Humanmedizin folgend werden auch in der Tiermedizin vermehrt so genannte „Minimal Invasive Verfahren“ bei chirurgischen Eingriffen eingesetzt. Bei einer endoskopisch durchgeführten Kastration der Hündin ist es möglich,  die Eierstöcke des Tieres über 2 kleine Schnitte schnell und sicher zu entfernen. Die mit einer konventionellen chirurgischen Operation verbundenen möglichen Wundschmerzen aufgrund eines längeren Bauchschnittes und die längere Heilungsphase können somit auf ein Mindestmaß reduziert werden. Eine Wundkontrolle und ein Ziehen der Fäden sind bei einer endoskopisch durchgeführten Kastration im Allgemeinen nicht notwendig. Bei einer konventionellen Operation werden Blutgefäße und Organe mit chirurgischem Nahtmaterial abgebunden, während bei einer endoskopischen Kastration mit modernster Gefäßversiegelungstechnik aus der aktuellen Humanchirurgie gearbeitet wird. Diese Technik kann Blutgefäße bis zu 7 mm Durchmesser sicher und dauerhaft verschweißen so dass Nachblutungen praktisch ausgeschlossen sind. Grundsätzlich kann eine endoskopische Kastration bei allen Hündinnen vorgenommen werden.
Wir beraten ganz individuell.
 


Gastro-,Duodeno,-Coloskopie

Seit Mai verfügen wir über ein neues Videoendoskop für die Spiegelung von Magen, Dünn-, und Dickdarm von dem nahmhaften deutschen Hersteller Karl-Storz. 
Das Gerät aus der Silver-Scope Linie stellt den aktuellen Stand der Technik dar und kann aufgrund seines geringen Durchmessers von 7,9 mm sowohl bei Hunde- und Katzenwelpen als auch bei extrem großen Hunderassen eingesetzt werden. Es verfügt trotz seines geringen Durchmessers über einen sehr großen Arbeitskanal über den repräsentativ große Gewebeproben aus dem Verdauungstrakt entnommen werden können. 
Eine Spiegelung des Verdauungstraktes kann durchgeführt werden, als Ergänzung zu anderen Untersuchungen bei Erbrechen, Würgen, Appetitlosigkeit, chronischem Durchfall, Gewichtsverlust, Blut oder Schleim im Kot, Schwarzfärbung des Kotes oder Schmerzen beim Kotabsatz.
Über die moderne Dokumentationseinheit Telepack Vet X aus dem Hause Karl Storz sind neben dem Fotografieren von entsprechenden Veränderungen auch Videoaufnahmen möglich.
Wir verfügen weiterhin über zusätzliche Instrumente um verschluckte Fremdkörper aus dem Magen von Hunden und Katzen endoskopisch ohne Operation zu entfernen. Solange ausgeschlossen werden kann, dass keine bereits in den Darm eingetretenen Fremdkörper vorliegen.
1 Duendo


Laryngoskopie und Bronchioskopie

Die Spiegelung des Kehlkopfes und der Bronchien empfehlen wir bei chronischen Atemwegsproblemen wie zum Beispiel Husten, Auswurf, Kurzatmigkeit, Stimmveränderungen. Dafür verfügen wir über diverse Endoskope starr und flexibel in verschiedenen Durchmessern die eine Untersuchung zum Beispiel auch bei Welpen und kleinen Heimtieren wie etwas Kaninchen oder Frettchen möglich machen. Nach der visuellen Beurteilung können mikrobiologische Proben zur weitergehenden Diagnostik entnommen werden.
2 Broncho


Rhinoskopie
Die Spiegelung der Nase bietet sich an bei Patienten mit Niesen, Rückwärtsniesen, Nasenausfluß und Nasenbluten. In unserem Hause wird die Nase standardmäßig nicht nur von vorne über die Nasenöffnungen, sondern auch über den Mund mit einer sehr dünnen, flexiblem Optik durchgeführt. Diese ermöglicht zusätzlich eine Darstellung des sogenannten Nasenrachens ohne dessen Beurteilung eine vollständige Nasenuntersuchung nicht möglich ist.
4 Rhino






Zystoskopie und Vaginoskopie
Die Spiegelung der Harnwege und Geschlechtsorgane bei weiblichen Hunden, Katzen und Kaninchen bietet sich an in Ergänzung zum Ultraschall bei andauernden Harnwegsproblemen insbesondere bei Schleim oder Blutbeimengungen im Urin. So können zum Beispiel auch minimalinvasiv Schleimhautproben aus der Blase gewonnen werden ohne die Bauchhöhle zu eröffnen.

3 Zysto


zurück Button grün